Maskottchenlauf am Brandenburger Tor

Datum: 19.06.17

Beim Turnfest durfte der traditionelle Maskottchenlauf nicht fehlen. Rund 30 verschiedene Maskottchen gingen am Pfingstmontag am Brandenburger Tor an den Start. Dabei spielte nicht nur der Sieg, sondern auch Fairplay eine große Rolle.

Wie bunt ist das denn - Inklusion beim Turnfest in Berlin

Ein Highlight des Internationalen Deutschen Turnfests in Berlin war sicherlich der Maskottchenlauf der Sportverbände am Brandenburger Tor. Die Maskottchen kamen aus fast 30 Vereinen und Verbänden aus ganz Deutschland.

Bei sommerlichen Temperaturen, die die Läufer schon vor dem Sprint ins Schwitzen brachte, war der sportliche Ehrgeiz hoch. Angefeuert wurden die Maskottchen von zahlreichen Zuschauern, welche die Läufer lautstark anfeuerten und die Motivation steigerte.

Als Erster erreichte das blaue Krokodil Juli von der Ju-Jutsu Jugend Deutschland das Ziel und freute sich gemeinsam mit dem Publikum ausgelassen über den Sieg. Mit dabei war Taffi, das Maskottchen des Kinderturnens der Deutschen Turnerjugend. Hinter Taffi versteckte sich Thorsten Ely, der Sport-Inklusionsmanager der Deutschen Turnerjugend. Für ihn ist Inklusion ein wichtiger Bestandteil, der nach und nach immer mehr in die Gesellschaft eingegliedert werden muss: „Das ist ein Prozess, der nicht von heute auf morgen umsetzbar ist”, sagte Thorsten Ely. Er selbst sitzt im Rollstuhl und seine Vision am Lauf war, möglichst viel Spaß zu haben und die Aufmerksamkeit auch ein klein wenig auf Ihn zu lenken, um den Leuten zu zeigen, dass man auch im Rollstuhl mobil ist und sehr viel Spaß am Turnfest hat.  

Nicht gewonnen - trotzdem mittendrin. Eine besondere Freundschaft entwickelte sich zwischen den Maskottchen Adler Shooty (Deutsche Schützenjugend) und dem kleinen Jungen Trimmy, die gemeinsam ihrem Freund Taffi im Rollstuhl über die Ziellinie schoben. Inklusion unter Freunden.

Trotz eingeschränktem Sichtfeld durch die Kostüme kam es zu nur einem Sturz auf der Zielgerade der zum Glück glimpflich ausging. 

Für gute Stimmung sorgten neben den Maskottchen zahlreiche Showacts, wo die Artisten ihr tänzerisches und turnerisches Können perfekt präsentierten. Zusammengefasst: Einfach tierisch gut!