Kaderathleten des Landes dürfen wieder uneingeschränkt trainieren

23.02.2021 10:59

Dies Pressemitteilung wurde vom Ministerium für Soziales, Integration und Gleichstellung am 19.02.2021 veröffentlicht

Mecklenburg-Vorpommerns Nachwuchsathleten dürfen ab sofort öffentliche und private Sportanlagen für den Trainings-, Spiel- und Wettkampfbetrieb wieder nutzen, unter Einhaltung von strengen Hygienevorgaben. Dies gilt für alle olympischen, paralympischen, deaflympischen und nichtolympischen Sportarten mit dem Status Landeskader, jedoch weiterhin ohne Zuschauer. Bisher war das uneingeschränkte Training nur Bundeskadern und Berufssportlern vorbehalten.

Hier gehts zur Pressemitteilung: https://www.regierung-mv.de/Aktuell/?id=167850&processor=processor.sa.pressemitteilung

 

„Ich bin froh, dass unsere Landeskader wieder ohne Einschränkungen trainieren und sich damit auf nationale und internationale Wettbewerbe vorbereiten können, wir unterstützen das gerne. Das Leistungsniveau darf auch bei den jungen Sportlerinnen und Sportlern nicht auf der Strecke bleiben, da an den Nachwuchsbereich gleichermaßen hohe Anforderungen im sportlichen Vergleich gestellt werden.“

Stefanie Drese, Sportministerin