Jetzt neu:
Sprossenwand - Magazin im DTB

DTB-Präsident Hölzl mit Impf-Appell

23.11.2021 15:40

Dr. Alfons Hölzl | Foto: picture alliance

Liebe Turnfreundinnen, liebe Turnfreunde,

die bundesweit stark steigenden Pandemiezahlen werfen erneut eine Debatte um Schutzmaßnahmen, Lockdowns und „G“ Regelungen auf. Der Sport ist von dieser Debatte als gesellschaftlicher Bestandteil ebenfalls betroffen. Wir, der DTB, haben stets betont, dass der Turnsport zur Lösung der Pandemie beitragen will. Klar ist jedoch, dass der größte Beitrag zur Lösung die Impfung darstellt. Daher möchte ich zunächst an alle appellieren, sich impfen zu lassen. Egal ob Erst-, Zweit- oder Drittimpfung, jede Spritze trägt ein Stück weit dazu bei, dass unsere Gesellschaft die Pandemie hoffentlich bald hinter sich lässt.
 
Doch bis es so weit ist, müssen zusätzliche Schutzmaßnahmen dafür Sorge tragen, dass die Sporträume weiterhin geöffnet bleiben. Denn für uns ist klar, ein Herunterfahren des Sports wie vor einem Jahr ist nicht akzeptabel. Dies würde vor allem bei Kindern und Jugendlichen zu einer Verschärfung von sozialen und gesundheitlichen Problemen führen. Zudem haben unsere 20.000 Vereine bereits bewiesen, wie verantwortungsvoll sie mit dieser schwierigen Situation umgehen.
 
Daher hat sich das Präsidium des DTB dazu entschlossenen, eine dringende Empfehlung für seine bundesweiten Turn- und Sportvereine abzugeben. Bei erwachsenen Sportler*innen sowie Trainer*innen und Übungsleitenden im Bereich des Outdoor-Sports wünschen wir uns die 2G-Regelung (= geimpft oder genesen) und für den Indoor-Sport die 2G+ Regelung (= geimpft oder genesen und negativer Schnelltest) ab sofort einzuführen.
 
Für Kinder (unter 12 Jahren) und Jugendliche (12-18 Jahre) empfehlen wir ebenfalls dringend, dass der Sport unter Beachtung der Hygienebedingungen und in Verbindung mit regelmäßigen Tests (jeweils vor dem Sport oder belegt durch die Testhefte der Schulen) grundsätzlich sowohl im Außenbereich als auch in der Halle möglich ist.

Wir sind uns sicher, dass wir mit diesen zusätzliche Schutzmaßnahmen, verbunden mit steigenden Impfzahlen, in der Lage sind, den Sportbetrieb in Deutschland am Laufen halten zu können und gleichzeitig die Pandemie in den Griff zu bekommen. Daher noch mal mein Appell an alle, bleibt dem Sport treu, wendet die Schutzmaßnahmen an und lasst Euch impfen!
Euer Alfons Hölzl
 

Die DTB-Empfehlung im Überblick
Für erwachsene Sportler*innen und Trainer*innen und Übungsleitende
Outdoor-Sport 2G-Regelung (= geimpft oder genesen)
Indoor-Sport 2G+ Regelung (= geimpft oder genesen und negativer Schnelltest) 

Für Kinder (U 12) und Jugendliche (12-18)
Outdoor-Sport und Indoor-Sport 
Unter Beachtung von Hygienebedingungen und in Verbindung mit regelmäßigen Testungen (jeweils vor dem Sport oder belegt durch die Testhefte der Schulen), soll Sporttreiben grundsätzlich sowohl im Außenbereich als auch in der Halle möglich sein.