Jetzt neu:
Sprossenwand - Magazin im DTB

 

Gerätturnen

Das Gerätturnen findet seine Anfänge in der Turnbewegung mit der Eröffnung des ersten öffentlichen Turnplatzes durch "den Turnvater" Friedrich Ludwig Jahn im Jahre 1811. Seit den 1. Olympischen Spielen 1896 in Athen im Programm bildet es die Kernsportart im Deutschen Turner-Bund.

Unterschieden wird der weibliche Bereich mit den vier Geräten Sprung, Stufenbarren, Schwebebalken und Boden vom männlichen Bereich mit den sechs Geräten Boden, Pauschenpferd, Ringe, Sprung, Barren und Reck.

Das Wettkampfprogramm im DTB reicht von den Pflichtübungen im Breitensport (P-Stufen) über das modifizierte Kürprogramm in den Leistungsklassen (LK) 1 bis 4 hin zum Kürprogramm nach den internationalen Bestimmungen des Code of Points (CoP).

 

Turnen mit Axel ist cool

Motto der 20 Turnerinnen des Ribnitzer Turnvereins am 19./20.07.21

Die Coronazeit hat viele Pläne der Vereine wie ein Luftballon zerplatzen lassen. Das Internationale Deutsche Turnfest, den Bundeswettbewerb und viele andere Wettkämpfe konnten nicht stattfinden. So auch den normalen Trainingsalltag und auch unser TC im Januar. Doch wir hatten dennoch Glück und konnten die gesamten Sommerferien in der Mühlenberghalle trainieren, so  gelang es, auch unser TC in diese Zeit zu integrieren!

Zwei vollgepackte Trainingstage mit unserem Gasttrainer Axel Fries , ließen den Hallenboden erbeben. Super Ergebnisse wurden erzielt, Eifer und Freude wechselten sich ab!  Hauptthemen waren die Verbesserungen  der akrobatischen Elemente am Boden und der Bereich der speziell vorbereitenden methodischen Reihen  und Übungen. Nach dem Motto des Trainers - So wenig Hilfe wie möglich , so viel Hilfe wie nötig! - versuchten wir zum Ziel zu gelangen. Das Engagement der Aktiven war ein  Dank an den ebenso engagierten Trainer!
Es war ein voller Erfolg , denn die 2 Wochen Trainingslager zum Ferienbeginn , waren schon eine gute Vorarbeit. Hoffen wir auf bessere Zeiten für Schule und Sport , damit auch wieder Wettkämpfe das sportliche Leben ausfüllen.
Eine Ehrenmedaille für die Aktiven und den Bundestrainer würdigte diese intensiven Trainingstage!

Artikel: Turnteam des RSV / Doris Daubner 


Hanseturnverein Rostock e.V. absolviert Trainingslager

Vom 19. Juli bis 23.Juli 2021 waren die Mädchen des Hanseturnvereins Rostock e.V. im Trainingslager in Trappenkamp. Unterstützt wurden sie von Carola und Trainierin KaYan Lee aus HongKong.


Turnerinnen des RSV im Trainingsfieber

Nicht nur, dass das Trainingscamp fachlich vom Bundestrainer Axel Fries nun schon in langer Tradition begleitet und gelenkt wird, so ist es auch die Stimmung, die von den Turnerinnen geprägt und die Leistungen beflügelt wird.
Manche Turnerinnen sind schon mehrfach "DABEI" und kennen die Anforderungen vom Trainer sehr gut und konnten diverse akrobatische Elemente verbessern und verfeinern. 

Der Schwerpunkt des Trainingscamps liegt in der Akrobatik, die überwiegend auf der Airtrackbahn trainiert wird, aber viele Hilfsmittel werden benötigt, um das Ziel eines Saltos, Flick-Flacks, deren Verbindungen und die Vielfalt der Handstützüberschläge technisch richtig zu üben.
Und das gelingt dem Trainer Axel Fries sehr gut. Durch die große Leistungsbereitschaft und des Leistungsstandes durch das regelmäßige Training im gesamten Jahr, sind viele gute Komponenten, die hier im Zusammenspiel mit den Trainerinnen eine gute Basis bilden. 
Die Trainingsbedingungen sind nicht ideal, doch das Entscheidende ist der Wille und der Wunsch - ZU TURNEN -. Immer wieder Dank an den Bundestrainer Axel Fries, unseren Verein auf  dem Weg zu unterstützen!

Text: Team des RSV 1919 e.V. Abteilung Turnen